Stevia soll nicht natürlich sein?

Natürlich natürlich...

Die Diskussion, ob Stevia natürlich ist oder nicht, ist eine nicht enden wollende, aber wir werden weiter argumentieren...

Stevia kommt natürlich in den grünen Blattteilen der Pflanze vor und wird aus dieser gewonnen.

Allerdings muss die Pflanze, ebenso wie die Zuckerrübe oder das Zuckerrohr aufgearbeitet werden, um den Süßstoff zu extrahieren. Dabei wird am Wirkstoff, den Steviolglycosiden, nichts verändert. Stevia ist also nicht mehr oder weniger natürlich als Zucker.

Im Gegensatz zu den anderen Zuckerlieferanten können die Blätter, sofern sie nicht mit Düngemitteln oder Pestiziden behandelt wurden, auch roh oder getrocknet verwendet werden. Vor allem Kinder naschen die Blätter gern direkt vom Strauch.

Da es kein synthetisches Verfahren benötigt, um die Steviolglycosiden herauszulösen, können Sie bequem zu Hause probieren. Einfach mal Steviablätter (getrockneter Schnitt) mit heißem Wasser übergießen und den Sud kurz ziehen lassen. Dann haben Sie Zuckerwasser das zum Süßen von Saucen, Cremes, Pudding, Joghurt oder anderem verwenden können.

Warum sollte das also nicht natürlich sein?