Heißhungerattacken wegen Stevia?

Aus den Weiten des World Wide Web...

Verursacht der Konsum von Stevia Heißhungerattacken und führt das zu einer höheren Nahrungsaufnahme?

Auf www.fruchtportal.de haben wir einen Artikel über Stevia gefunden, leider wieder ein Beispiel für einen schlecht recherchierten Bericht.

Zitat: "Ein Nebeneffekt beim Süßen mit Stevia können indes Heißhunger-Attacken sein, da die Süße ohne Kalorien die Insulinproduktion anregt und für Unterzucker sorgt. Die gesparten Kalorien werden meist anderweitig, vielleicht sogar vermehrt, wieder zugeführt. Dieses Prinzip macht man sich bei der Tiermast zu Nutze."

Das ist leider oder Gott sei Dank falsch, denn die Steviolglycoside sind insulinneutral! Das bedeutet, dass es bei der Aufnahme von Steviolgylcosiden zu keiner Insulinausschüttung kommt. Die Steviolglycoside passieren den Verdauungstrakt praktisch so, wie sie aufgenommen werden. Lediglich ein minimaler Bestandteil der Steviolglycoside wird im Körper aufgespalten, aber da sprechen wir von Mengen im Mikrogrammbereich. Ergo gibt es keine Auswirkungen auf den Blutzuckerspiegel, keinen Unterzucker oder Heißhungerattacken. Für die Tiermast eignet sich Stevia übrigens aus diesen Gründen auch nicht.

In Paraguay und Brasilien ist Stevia auch als Medikamente für Diabetes bekannt und heimische Ärzte und Ernährungsberater empfehlen Diabetikern auch die Verwendung von Stevia-Produkten und Präparaten.